Newsletter Friedensbildung AKTUELL

“Frieden” ist (noch) kein Schulfach, aber es lohnt sich, über ihn mit Kindern und Jugendlichen zu sprechen und dies auch und gerade in der Schule. Das nennen wir Friedensbildung und dafür wurde im August 2015 die „Servicestelle Friedensbildung“ bei der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg eingerichtet.

Falls ihr selbst Lehrer*innen seid oder vielleicht gerade auf Lehramt studiert oder in anderen Settings mit Kindern und Jugendlichen arbeitet oder einfach auch als Friedens- und Konfliktforscher*innen, könnten die Angebote der Servicestelle interessant für euch sein!

Wir stehen doch alle immer mal wieder und Pädagog*innen sogar recht häufig vor der Herausforderung, Kindern- und Jugendlichen Fragen zu beantworten wie:  Wird es einen Dritten Weltkrieg geben? Wie sind Konflikte z. B. in Syrien zu lösen? Müssen wir Angst vor Atombomben haben? Friedensbildung geht es darum, den Kindern und Jugendlichen sowohl Sach- und Handlungskompetenzen, als auch persönliche Friedensfähigkeit zu vermitteln und sie in ihrer friedvollen Haltung zu stärken.

Als Leiterin der Servicestelle entwickle ich gemeinsam mit der Berghof Foundation und weiteren Netzwerkpartner*innen Unterrichtsmaterialien und Workshop-Angebote rund um die Themen Gewalt, Konflikt, Krieg und Frieden. Seit 2017 verschicke ich den Newsletter Friedensbildung AKTUELL als 4-seitige digitale Handreichung mit Hintergrundinformationen zu dem jeweiligen Thema und Ideen zur Umsetzung im Unterricht.

Hier findet ihr die ersten beiden Ausgaben und die dritte soll auch noch dieses Jahr erscheinen. Wenn ihr Fragen habt, meldet euch einfach bei mir und viel Spaß beim Durchstöbern der Website der Servicestelle!

Herzliche Grüße

Claudia Möller



Diesen Blogbeitrag zitieren
lehrgut (2017, 28. November). Newsletter Friedensbildung AKTUELL. Lehrgut. Abgerufen am 21. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/qtcn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.